Mittwoch, 25. Januar 2017

(REZENSION) Debbie Macomber - Winterglück (Rose Habor #1)

Genre: Roman
Autor: Debbie Macomber
Seitenanzahl: 415 Seiten
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3734102493
Verlag: blanvalet Verlag
Erscheinungsdatum: 19. Oktober 2015

Erster Satz: "Letzte Nacht träumte ich von Paul."


Inhalt: Nach einem schweren Schicksalsschlag will Jo Marie ein neues Leben beginnen und eröffnet eine kleine Pension an der Küste. Schon bald kann sie ihre ersten Gäste begrüssen und bemerkt, dass jeder sein Päckchen zu tragen hat.


Meine Meinung: Ein sehr schönes Buch über Neuanfänge und Hoffnung.  Die Autorin regt mit ihrem Buch Mitgefühl beim Leser an. Die Charaktere sind sympathisch und ich konnte mich gut mit ihnen identifizieren.. Der Titel passt sehr gut, da es wirklich um Glück geht und ich beim lesen stellenweise auch ein Glücksgefühl bekam.
Das Buch ist der erste Band einer Reihe. Es gibt drei verschiedene Blickwinkel auf die Geschichte. Jo Marie´s Geschichte ist in der Ich-Perspektive geschrieben, die anderen werden von außen betrachtet. Es ist die ganze Zeit so, dass mit Jo Marie alles zusammenläuft, obwohl sie mit den Geschehnissen nicht viel zu tun hat. Dennoch merkt sie, dass irgendwas ihre Gäste freut oder betrübt. Ich habe mich richtig wohlgefühlt beim lesen. Wenn Jo Marie ihre Pension einrichtet oder abends am Kamin sitzt, empfand ich wirklich Winterglück. Es gibt sowohl traurige als auch sehr schöne Momente. Ich freue mich schon auf den zweiten Band.

Fazit: Ein schönes Buch zum mitfühlen.

5/5 Sterne


Montag, 31. Oktober 2016

(REZENSION) Victoria Seifried - Alles in Buddha

Genre: Roman
Autor: Victoria Seifried
Seitenanzahl: 478 Seiten
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3453419247
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungsdatum: 08. August 2016

Buch kaufen! 


Erster Satz: "Du hast was?"

Inhalt: Mia wurde das Herz gebrochen und dann verliert sie auch noch ihren Job. Wieviel Steine kann einem das Leben noch in den Weg legen ? Dann beschließt Mia zusammen mit ihrem besten Freund Hugo eine Wette einzugehen. Während einer Weltreise soll Mia ihren Ex Marc vergessen und Hugo soll endlich sein erstes Mal erleben. Doch es kommt immer anders als man denkt.

Meine Meinung: Ich mag Bücher in der es um Roadtrips geht oder um Selbstfindung. Das Buch hat mir sehr gut gefallen auch wenn ich es an manchen Stellen etwas überdreht war. Die Figuren Mia und Hugo wirken sehr sympathisch und ich fühlte an vielen Stellen mit ihnen. Wie schwer es ist eine Liebe loszulassen ? Ist es eine gute Idee mit gebrochenem Herzen nach Paris zu fliegen und danach Party in Vegas zu machen ? Gemeinsam lernen die beiden völlig neue Seiten an sich kennen und wachsen über sich hinaus. Auch wenn dieses Buch überwiegend komische Momente hat, regt es doch ein wenig zum nachdenken an. Was kann man tun wenn man in seinem Leben feststeckt und einen Neuanfang wagen will? Einen Stern ziehe ich ab, da sich das Buch an einigen Stellen in die Länge gezogen hat.

Fazit: Eine humorvolle Weltreise mit neuen Erfahrungen.

4/5 Sterne

Freitag, 2. September 2016

(Neuerscheinungen) September 2016

Dies sind die Bücher auf die ich mich im September besonders freue. Was sind eure kommenden Highlights ? 

Charlotte Link - Die Entscheidung 



J.K. Rowling - Harry Potter und das verwunschene Kind 


Stephen King- Mind Control (Bill Hodges #3)



(REZENSION) Paula Daly - Herzgift


Genre: Psychothriller
Autor: Paula Daly
Seitenanzahl: 381 Seiten
Originaltitel: Keep your friends close
Format: Klappbroschur
ISBN: 978-3442547364
Erscheinungsdatum: 11. April 2016



Erster Satz: „Und, worüber haben Sie sich in dieser Woche Gedanken gemacht? fragt sie."


 Inhalt: Natty hat alles was man sich wünschen kann. Einen liebevollen Ehemann, zwei Töchter und ein beliebtes Hotel. Dies ändert sich schlagartig als die jüngere Tochter auf einer Klassenfahrt in Frankreich krank wird. Natty macht sich sofort auf den Weg zu ihr. Ihre beste Freundin Eve ist gerade aus der USA zu Besuch gekommen und bietet ihre Hilfe an.
Doch als Natty nach Hause kommt, hat Eve ihr Leben übernommen….

Meine Meinung: Das Buch hat mich nicht mehr losgelassen. Der Charakter Eve ist von Anfang an so unsympathisch, dass ich während des lesens eine richtige Wut auf sie bekam. Allerdings hat es mich genervt, wie einfach der Vater sich um den Finger wickeln lässt. Sehr klischeehaft das Männer nur an das Eine denken. Bis zum Ende bleibt das Buch spannend und man wird richtig mit der Geschichte mitgerissen. Wieso benimmt sich Eve als "beste" Freundin so ? Ist sie einfach nur hinterhältig oder steckt mehr dahinter ? Ich fand das Buch bis zum Ende hin richtig spannend. Das Ende hat mich hin und hergerissen. Weshalb müsst ihr dann selber herausfinden. Einen halben Stern ziehe ich ab, da mich wie gesagt genervt hat, wie schnell Nattys Mann zum fremd gehen bereit ist.

Fazit: Ein spannender Psychothriller der mich nicht mehr losgelassen hat.

4,5 / 5 Sterne

Montag, 22. August 2016

(REZENSION) Alexandra Potter - Love from Paris: Die Stadt der Liebe verzaubert Herzen



Genre: Roman
Autor: Alexandra Potter 
Seitenanzahl: 480 Seiten
Reihe: Ruby #2
Originaltitel: Love from Paris
Format: Taschenbuch oder E-book
ISBN: 978-3442479122
Verlag: Goldmann Verlag
Erscheinungsdatum: 18. Juli 2016

Buch kaufen!

Erster Satz: "Ok, ganz ruhig, er muss hier irgendwo sein."




Inhalt: Ruby schwebt mit ihrem Freund Jack im siebten Himmel. Gemeinsam wollen sie Ruby´s Geburtstag mit einem Luxuswochenende feiern. Doch als Ruby Jack sehnsüchtig am Flughafen erwartet, bekommt sie die Nachricht, dass Jack sie aus beruflichen Gründen versetzt. Tief traurig und enttäuscht will Ruby sich zurückziehen. Als sie jedoch eine Einladung von ihrer Freundin aus Paris bekommt, fackelt Ruby nicht lange packt sich Koffer und Hund und macht sich auf in die Stadt der Liebe. Schnell findet Sie heraus, das es trotz Liebeskummer aufregend sein kann in die Metropole der Liebe zu reisen.


Meine Meinung: Ich war von der ersten Seite an begeistert. Allein die Suche nach dem Lipgloss am Anfang hat mich schon sehr zum lachen gebracht. Das Buch ist kein reines Chick Lit. Es ist sowohl lustig, als auch an manchen Stellen traurig. Es sind viele Liebesgeschichten in einer, die sich alle in Paris miteinander verbinden. Niedlich finde ich Rubys Hund, der leider zum Ende hin nicht mehr erwähnt wird. Wo ist der Hund abgeblieben? Ansonsten ein wunderschönes Buch mit überraschendem Ende. Für alle Fans von Paris, Liebesgeschichten und lustigen Situationen, hier kommt ihr voll auf eure Kosten. Die Autorin spiegelt auch eine Klischees wieder, die lustig dargestellt werden, als Ruby als Londonerin nach Paris kommt. Natürlich spricht sie kaum französisch und verstrickt sich immer wieder in lustige Situationen. Ruby ist ein unheimlich warmherziger und humorvoller Charakter, den ich sofort ins Herz geschlossen hab. Das Buch ist wohl der zweite Teil einer Reihe, aber ich konnte es auch ohne den ersten Band sehr gut lesen.

Fazit: Eine warmherzige humorvolle Liebesgeschichte zum lachen und weinen.

5/5 Sterne



Sonntag, 26. Juni 2016

(REZENSION) Jake Woodhouse - Der fünfte Tag [Inspector Rykel #1]

Genre: Thriller
Autor: Jake Woodhouse
Seitenanzahl: 448 Seiten
Reihe: Inspector Rykel #1
Originaltitel: After the Silence
Format: Klappbroschur
ISBN: 978-3442204373
Verlag: Page & Turner 
Erscheinungsdatum: 20. April 2015


Erster Satz: "Aufstehen."

Inhalt: Eine Leiche hoch über den Grachten von Amsterdam. Ein verschwundenes Mädchen, ein abgebranntes Haus mit zwei Opfern. Wie passen diese Fälle zusammen ? Gibt es einen Zusammenhang ? 

Meine Meinung: Das Buch hat mich durch Amsterdam und das Cover angesprochen. Allerdings kam ich überhaupt nicht in die Geschichte rein, leider! Der Fall wirkt verwirrend und es ist kein Zusammenhang zu erkennen. Zu viele Protagonisten, keiner der Protagonisten war mir sympathisch oder hat mich erreicht. Die Geschichte wirkt nicht wie ein Thriller, sondern eher wie ein Krimi. Es kam keinerlei Spannung auf. 
Schade ich hatte mich auf eine spannende Thriller-Reihe gefreut. Leider bin ich hier ein bisschen auf das Cover reingefallen.  

2/5 Sterne

2 Sterne für Cover und Amsterdam <3  

(REZENSION) Lacey Alexander - Spiele zu dritt

Genre: Erotischer Roman
Autor: Lacey Alexander
Seitenanzahl: 303 Seiten
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3453412637
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungsdatum: 12.01.2015


Erster Satz: "Alles Gute zum Geburstag, mein Schatz."

Inhalt: Mira bekommt von ihrem Freund Ethan ein Geburtstagsgeschenk der besonderen Art. Er möchte mit ihr ihre erotischen Wünsche ausleben und überrascht sie damit. Das Wochenende zu dritt auf einer Hütte verspricht somit Erotik pur...


Meine Meinung: Ich fand dass das Buch vom Inhalt unheimlich gut und unterhaltsam klang. Leider bin ich überhaupt nicht rein gekommen und fand die Story an sich eher platt. Die tiefe Unsicherheit die Mira von Anfang hat verschwindet die ganze Story lang nicht. So gibt es auch viele weitere Wiederholungen. Soll ich soll ich nicht ? Klar Sex mit dem Ex kein Problem für den neuen Partner. So etwas finde ich unsympathisch und wirkt total unrealistisch und oberflächlich. Die Charaktere wirken langweilig und wenig tiefgründig.

Fazit: Schöne Idee, leider zu platt umgesetzt.

2/5 Sterne