Samstag, 9. August 2014

Antje Ravic Strubel - Gebrauchsanweisung für Schweden

Genre: Erfahrunsgbericht 
Autor: Antje Rávic Strubel
Seitenanzahl: 252 Seiten 
Format: Klappbroschur 
ISBN: 978-3492276399
Verlag: Piper Verlag 

Buch kaufen! 



Erster Satz: "Noch immer sehe ich sie stehen. Am Kai. Auf der Mole." 




Inhalt:  Antje Rávic Strubel nimmt uns mit in der Land der Elche, der erfolgreichen Krimis und der Mitternachtssonne. Eine Reise quer durch Schweden von Stockholm über Göteborg nach Lappland. 
Sind die Schweden wirklich so naturverbunden und offenherzig ? Wie sieht es in Schweden mit der Politik aus und ihrer Geschichte ? Was gibt es noch an Exporten ausser Möbel, Krimi-Bestseller und Knäckebrot ? All diese Dinge beschreibt die Autorin in diesem Buch. 


Meine Meinung: 
 Ich war bisher noch nie in Schweden und trotzdem begeistert mich das Land (u.a vielleicht wegen der tollen Krimis und von der blühenden Natur von der man immer wieder hört). 
Deswegen freute ich mich sehr über dieses Buch. 
In kurzen Kapiteln wird hier einem das Land mit der gelb-blauen Flagge vorgestellt. Über die Geschichte Schwedens beginnend mit den Wikingern bishin zur heutigen Einstellung Schwedens. 
Begonnen wird die Reise in Schwedens Hauptstadt Stockholm und endet in Lappland an der finnischen Grenze. Was haben die Schweden mit ihren Nachbarn gemeinsam ? Wieso kommt es immer mehr zu einem Schweden-Boom in Deutschland ? Und warum sind die Holzhäuschen in Schweden rot ? Dies sind nur einige Fragen, die in diesem informativen Buch beantwortet werden. 
Es zeigt offen und ehrlich den Charakter der Schweden und die Autorin macht an manchen Stellen deutlich klar: Hey, nicht alles ist Bullerbü ! Denn auch die Schweden haben ihre eigenen Probleme und alltäglichen Sitautionen zu bewältigen. 
Facettenreich wird über Natur, Wirtschaft, Jagd, Geschichte und Politik wird berichtet.
Ein interessantes Buch, welches für mich ein bisschen zu viel hatte. Ich hätte mir den Schreibstil stellenweise ein wenig lockerer gewünscht, aber das ist nur meine persönliche Meinung.

Fazit: 
Wer vor hat nach Schweden zu reisen oder auch schon einmal dort war, wird Freude an dem Buch haben und sich vielleicht in der einen oder anderen Situation wiederfinden. Z.B. Wenn man im tiefsten Lappland einen Schweden nach dem Weg fragt ;).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen