Sonntag, 26. Juni 2016

(REZENSION) Anne Perry - Das Gesicht des Fremden [Monk #1]

Genre: Kriminalroman
Autor: Anne Perry
Seitenanzahl: 369 Seiten
Format: E-Book
Reihe: William Monk #1
Verlag: Goldmann Verlag
Erscheinungsdatum: 11. November 2013

Buch kaufen!


Erster Satz: "Er sah die Augen und sah nichts als fahles Grau über sich, eintönig wie ein Winterhimmel, bleiern und bedrohlich."

InhaltLondon zur Zeit Königin Viktorias, Kutschen in den Straßen und Gaslaternen. Der erste Band der Kriminalreihe um Polizeiinspektor William Monk, der nach einem Kutschenunfall ohne Gedächtnis aufwacht. In diesen Zustand muss er nun einen Fall lösen, ohne dass seine Kollegen und Klienten etwas davon mitbekommen. Wie weit ist Monk wirklich in den Fall verstrickt ? 

Meine Meinung: Die Szenerie hat mich so interessiert, dass ich dieses Buch unbedingt lesen wollte. London in alter Zeit und das Cover: Das kann nun gut sein! Habe ich zumindest gedacht. Leider hat es mich überhaupt nicht überzeugt. Die Geschichte wirkt durch die vielen Protagonisten verwirrend.Der Fall wirkt so verschachtelt geschrieben, dass ich gar nicht rein gekommen bin.  Das Buch hat mich leider überhaupt nicht gefesselt. 
Den Anfang mit dem Gedächtnisverlust fand ich sehr spannend, aber während der Geschichte rückt es immer mehr in den Hintergrund. Irgendwann dachte ich nur noch, dass sein Verhalten unlogisch ist. Schade leider nicht meins! 

Fazit: Für Fans von unblutigen Kriminalromanen, aber leider nicht meins. 

2/5 Sterne 
2 Sterne für einen sympathischen Monk und für die Szenerie.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen