Mittwoch, 1. Juni 2016

(REZENSION) Julia Berger - Ein Jahr in Tokio

Genre: Erfahrungsbericht
Autor: Julia Berger
Seitenanzahl: 191 Seiten
Format: Klappbroschur
ISBN: 978-3451062940
Verlag: Herder Verlag
Erscheinungsdatum: 19. September 2012

Buch kaufen!

Erster Satz: " Wieder ein roter. Und nicht meiner."

Inhalt: Julia verbringt ein Jahr in Tokio. Eine Stadt, die laut, hell und komplett anders ist. Was Julia erlebt und ob sie es schafft sich in den Alltag der  Japaner zu integrieren, erzählt sie in diesem Buch.

Meine Meinung: Der Grund weshalb Julia nach Tokio fliegt, erscheint erstmal einfach. Der Liebe wegen. Am Anfang wirkte, dass so ein wenig nervig und naiv. Allerdings erfahren wir, wie japanische junge Menschen mit dem Thema Liebe umgehen. Wie ist das mit dem verlieben in einer Kultur die unserer so unähnlich ist? Allerdings wirkt es die ganze Zeit so, dass die Autorin nur Männer im Kopf hat und die Kultur etwas in den Hintergrund tritt. Schade eigentlich.
Dennoch gibt die Autorin einen Blick in ihren Alltag von der Wohnungs-und Jobsuche bis hin zu alltäglichen Problemen.

Fazit: Ein interessantes Buch mit ein bisschen zu viel Schwärmerei.

3/5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen