Montag, 31. Oktober 2016

(REZENSION) Victoria Seifried - Alles in Buddha

Genre: Roman
Autor: Victoria Seifried
Seitenanzahl: 478 Seiten
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3453419247
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungsdatum: 08. August 2016

Buch kaufen! 


Erster Satz: "Du hast was?"

Inhalt: Mia wurde das Herz gebrochen und dann verliert sie auch noch ihren Job. Wieviel Steine kann einem das Leben noch in den Weg legen ? Dann beschließt Mia zusammen mit ihrem besten Freund Hugo eine Wette einzugehen. Während einer Weltreise soll Mia ihren Ex Marc vergessen und Hugo soll endlich sein erstes Mal erleben. Doch es kommt immer anders als man denkt.

Meine Meinung: Ich mag Bücher in der es um Roadtrips geht oder um Selbstfindung. Das Buch hat mir sehr gut gefallen auch wenn ich es an manchen Stellen etwas überdreht war. Die Figuren Mia und Hugo wirken sehr sympathisch und ich fühlte an vielen Stellen mit ihnen. Wie schwer es ist eine Liebe loszulassen ? Ist es eine gute Idee mit gebrochenem Herzen nach Paris zu fliegen und danach Party in Vegas zu machen ? Gemeinsam lernen die beiden völlig neue Seiten an sich kennen und wachsen über sich hinaus. Auch wenn dieses Buch überwiegend komische Momente hat, regt es doch ein wenig zum nachdenken an. Was kann man tun wenn man in seinem Leben feststeckt und einen Neuanfang wagen will? Einen Stern ziehe ich ab, da sich das Buch an einigen Stellen in die Länge gezogen hat.

Fazit: Eine humorvolle Weltreise mit neuen Erfahrungen.

4/5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen